Wir über uns

 

Die Idee und das Erbe des katholischer Priesters und Sozialreformers Adolph Kolping (1813 – 1865) ist die Grundlage des Kolpingwerkes in der Diözese Essen.

1907 konnte die Idee des Gesellenvaters und Sozialreformers in Form der Kolpingsfamilie Bochum Langendreer auch  im Bochumer Osten umgesetzt werden. Diese setzt sich zurzeit aus den Gemeinden St. Marien, St. Bonifatius und Herz Jesu (Werne) mit 177 Mitgliedern zusammen (Stand 01/2013).

Insgesamt hat das Kolpingwerk Deutschland bundesweit mehr als 250.000 Mitglieder in mehr als 2.600 Kolpingsfamilien.

 

Unsere Kolpingsfamilie Langendreer/Werne ist ein Verband für Jung und Alt, Familien  und Singles, der Menschen auf abwechslungsreicher Weise, ob kulturell, sportlich, musikalisch, begeistern will und vielfältige wohltätige Projekte unterstützt. Zentrale Punkte sind die Versammlungen mit Bildungsangeboten oder geselligen Themen, die für ALLE offen sind. Regelmäßige Gruppenangebote gibt es für ALLE Altersbereiche: Krabbelgruppe, Chor Da capo, die Sportgruppe. Im Kolpingcafe und beim KF-Markttreff gibt es immer einen regen Austausch. Unsere Fahrten und Ausflüge sind vielfältig und beinhalten ein umfangreiches Programm.

International unterstützen wir ein Kinderheim in Bolokanang, Südafrika. Vor Ort in Langendreer helfen wir Jugendlichen durch Patenschaften

bei der Berufsfindung. Darüber hinaus ist unsere Kolpingsfamilie mit zahlreichen Aktivitäten in Langendreer vertreten: WAB Bänke raus, Flohmarkt, Herbst-/ Weihnachtsmarkt und vieles mehr.

Ansprechpartner

Barbara Wiedemann

(Leitungsteam)

Tel. 0234/280546

Kontakt

Aktuelles

 

Neues Programm für die 1. Hälfte 2018

Das neue Programm ist jetzt auch als Download verfügbar und in die Terminübersicht eingetragen Termine

 

Pinnwand

Bei direkten Fragen oder zum diskutieren los geht's

Unsere Besucher